Die Fahrzeuge

99 7234-0

Der Harzbulle. Seit seiner Vorstellung 2004 meine absolute Lieblingslok. Die Harzbullen tragen auf dem Netz der Harzer Schmalspurbahnen die Hauptlast des Verkehrs und kommen vor allem auf der Brockenstrecke zum Einsatz.Das Vorbild der 99 7234-0 ist mittlerweile als 99 234 wieder mit ursprünglicher Beschilderung ohne Kontrollziffer und mit Zentralverschluss auf dem Netz der Harzer Schmalspurbahnen im Einsatz. Nachdem sie im Januar 2019 auf der Brockenspirale im Schnee stecken blieb, trägt sie den Spitznamen "Eiskönigin".


199 871-5

Das Harzkamel. Ursprünglich aus dem Umbau von Lokomotiven der Baureihe V100 (DR) entstanden, sollten die zugkräftigen Loks einst die Dampftraktion im Harz ablösen. Heute bestreiten sie gememeinsam mit den Dampfrössern den täglichen Verkehr und kommen verstärkt im Rangierbetrieb und als Triebwagenersatz zum Einsatz. Das Vorbild zu 199 871-5 dient als Ersatzteilspender in Wernigerode Westerntor.


99 5001

Das Kultmodell schlechthin. Der B-Kuppler, der lange Zeit vor Gründung der Harzer Schmalspurbahnen vor allem als Rangierlok in Wernigerode eingesetzt wurde, ist die erste Lok in meinem Fotoprojekt. Um auch Nachtaufnahmen anfertigen zu können, ohne eine dezentrale Stromversorgung mit umhertragen zu müssen, habe ich die Front-, Heck- und Führerstandsbeleuchtung mit LED's versehen. Versorgt werden diese durch handelsübliche Batterien. Die Beleuchtung ist abhängig von der Fahrtrichtung der Lok schaltbar.


99 7245-6

Mit 99 7245-6 ist ein zweiter Harzbulle unterwegs für die Harzer Gartenbahn. Das Vorbild des Modells ist als Planlok auf der Harzquerbahn im Einsatz und im Lokschuppen von Nordhausen Nord zu Hause.


905-153

Auch wenn die kurzen Packwagen im Harz außer auf der Selketalbahn nicht mehr zum Einsatz kommen, habe ich mich für dieses Modell entschieden. Es wurde - analog zur Dampflok - für Nachtaufnahmen mit einer Batteriebeleuchtung für die Plattform und den Innenraum versehen und ermöglicht tolle abendliche Bilder. Die beweglichen Übergangs- und Seitentüren bieten einen Blick auf den Innenraum und den Schreibtisch für den Schaffner.


99-06-14

In den letzten Betriebsjahrzehnten wurde der Güterverkehr auf dem Netz der Harzquer-, Selketal- und Brockenbahn vor allem mit Rollwagen absolviert. Diese erlauben es, normalspurige Güterwagen auf 1000mm-Gleisen zu transportieren. Auch heute noch stehen eine Hand voll Wagen im Bauzugdienst (für den Schienentransport) und für Sonderfahrten (beladen mit Schüttgutwagen) bereit. Auch die Löschwasserwagen der HSB werden auf Rollwagen befördert.


900-439

Der Wagen, der zur jüngsten Gattung an Personenwagen im Harz gehört, macht Werbung für eine örtliche Glasbläserei. Der Wagen ist mittels Batteriebeleuchtung für Nachtaufnahmen ertüchtigt worden und ermöglicht so eine Beleuchtung des Innenraums und beider Plattformen. Zudem reisen auf einer der Bühnen zwei HSB-Angestellte mit.


99-03-90

Jeder, der schon einmal im Sommer auf der Harzquerbahn unterwegs war, wird ihn kennen: den HSB-Cabriowagen. Einst durch einen Umbau aus einem Güterwagen entstanden, ist er seit Jahren bei Eisenbahnfreunden Kult, ermöglicht er es doch, das Erlebnis Dampflokomotive von einer neuen Perspektive zu erleben. Das Modell ist auf vielen Aufnahmen mit einem Fahrgast besetzt.


www.harzer-gartenbahn-on-tour.de

Das Gartenbahn-Reisetagebuch.

 

 

Eine Idee von Niklas Meier. Alle Rechte vorbehalten!